Sa. 09.09.2017 bis Sa. 16.09.2017

Totes Gebirge - kombinierte Standort- und Hüttentour (fällt aus!)

Das „Tote Gebirge“ liegt ca. 100 km östlich von Salzburg und schließt sich an das Salzkammergut an. Der Name leitet sich vermutlich von der stark verkarsteten und großteils vegetationslosen Hochfläche ab. Im niedrigeren Westen gibt es Hochtäler zwischen 1400 -1600 m Höhe mit durch Kiefern, Lärchen und Zirben geprägtem Bergwald, aber auch großen Almwiesen (Augstwiesen Alm, Wildensee). Im Osten werden die Berge höher und vegetationslos. Die Wassermassen durch Regen und Schnee versickern rasch im Karstsystem, sodass das Gebirge, besonders der Ostteil, als wasserarm gilt. Wir wollen zunächst einige Tage in einem Standort-Quartier in Grünau (Almtal) verbringen und uns „einlaufen“. In der 2. Wochenhälfte steht dann ein 3-4 tägige Hüttenwanderung an. Unter anderem mit der Besteigung des „Hohen Priel“ (2500 m).


Sonstiges:

Anforderung:
Bergwandererfahrung, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit sowie Gesundheit und Kondition für Bergwanderungen mit Tourengepäck von 6 - 8 Stunden und 1000 Hm im Auf- und Abstieg
DAV Mitgliedschaft (Sektion Münster)

Teilnehmer:
max. 6 Personen

Kosten:
Eigene Anreise (möglichst Fahrgemeinschaften), Kosten für Unterkunft und Verpflegung zahlt jeder Teilnehmer vor Ort.

Anmeldung:
verbindlich, schriftlich per E-Mail bis 30.4.2017


Kosten:

100 €


Organisation:

Heinrich Hersemann
Hoher Heckenweg 49, 48249 Dülmen
heinrich.hersemann@yara.com, Tel. 0175 4373668





Seite jetzt drucken »Seite schließen »