Sa. 27.07.2019 bis Sa. 03.08.2019

Schweizerischen Nationalpark
Naturreservate im Unterengadin

Der „Parc Natziunal Svizzer" im Unterengadin wurde 1914 als erster Nationalpark Mitteleuropas gegründet. Hier gelten sehr strenge Schutzvorschriften, die Natur genießt absoluten Vorrang vor dem Menschen. Die Ökosysteme werden vollkommen sich selbst überlassen, Alm- und Forstwirtschaft bleiben ebenso außen vor wie die Jagd. Wir haben die Chance, diese seit über 100 Jahren wirtschaftlich nicht mehr genutzte Bergregion zu erkunden. Der zweite Teil der Tourenwoche führt uns in die Randregion des Nationalparks: über die ehemalige Bergbausiedlung S-charl in die Lischanagruppe.

Ausgangspunkt ist der Ort S-chanf. Unser Ziel werden wir in Scuol erreichen, von wo es eine Bahnverbindung zurück nach S-chanf gibt.


Treffpunkt:

Charakter:
6-tägige Bergwanderung auf Bergwegen und Steigen, tägliche Gehzeit: 4 - 9 Stunden

Voraussetzung:
• DAV Mitgliedschaft (Sektion Münster)
• Trittsicherheit, Schwindelfreiheit sowie Gesundheit und Kondition entsprechend dem Tourencharakter

Teilnehmer:
8 Personen

Leistung:
Planung und Organisation durch DAV-Wanderleiter

Kosten:
Die Kosten für Anreise (üblicherweise in Fahrgemeinschaften), Übernachtung, Verpflegung, etc. sind von jedem Teilnehmer vor Ort zu entrichten.


Kosten:

110 €


Organisation:

Stefan Winter, Ringstraße 17, 48165 Münster
Tel. 02501 24969, win.s@t-online.de





Seite jetzt drucken »Seite schließen »