Die Hohe Mark im Herbst.


Mi. 03.11.2021

Goldener Herbst für die Gruppe „Die goldenen 20er" in der Hohen Mark.

Wir starten am „Wanderparkplatz 20" an der Granatstraße bei Holtwick. Der Weg führt uns zunächst parallel zur Hauptstraße zu den sogenannten „Hexenbuchen". Die ältesten Hexenbuchen in der Hohen Mark werden auf 150 Jahre geschätzt. Ihr eigenwilliger Wuchs hat seit jeher die Menschen fasziniert und ist eine der Sehenswürdigkeiten am Wegesrand.
Weiter geht's durch sehr abwechslungsreiche Waldlandschaften, immer auf einem Höhenzug bleibend, um schließlich zum Fernmeldeturm Haltern/Hohe Mark zu gelangen. Hier bietet sich eine Pause im kleinen Häuschen direkt an der Wegkreuzung unterhalb des Turmes an.
Nach überqueren der Granatstraße wandern wir nun Richtung Westen und damit dem Feuerwachturm Galgenberg entgegen. Durch uralte und imposante Buchenwälder führt uns der Weg mit einigen Haken und Umwegen auch etwas abseits des Hauptweges durch abenteuerliche und wilde Waldlandschaften, bis wir schließlich am Feuerwachturm angelangen.
Die vielen Stufen hinauf lohnen sich allemal, denn die Aussicht auf die Hohe Mark und die benachbarte Haard sind bei schönem Wetter wirklich großartig! Auch die ersten Berge am Horizont, Bergehalden aus Zeiten des Bergbaus, machen auf die unmittelbare Nähe zum Ruhrgebiet aufmerksam. Früh im Herbst ist der Turm sogar noch mit einer ständigen Brandwache besetzt.
Auf dem Weg zurück lädt die „Waldschenke Hohe Mark" zum verweilen ein. Die letzten Kilometer führen zwischen Feldern, Weiden und Höfen hindurch noch an der kleinen, alten Tannenberg-Kapelle vorbei und schließlich zurück zum Ausgangsort.
Wie üblich bei unseren Wanderungen mit der Gruppe „Die goldenen 20er" haben wir während der Wanderung fleißig den Müll am Wegesrand eingesammelt. Dieses Mal kamen zwei prallvolle Hüttenabfallsäcke zusammen. Kein Grund zur Freude, wie wir finden.

Johannes Aufgebauer

 

Komoot-Link

https://www.komoot.de/tour/507320500?ref=aso



Unser
Mitgliedermagazin


"münster alpin" erscheint halbjährlich in gedruckter Form und ist für Mitglieder der Sektion Münster kostenlos.

Nachstehend können Sie die letzten Ausgaben als PDF herunter laden.

Aktuelle Ausgabe Archiv

we_path
Mitglied werden
powered by webEdition CMS